Bildungspolitik in Brandenburg und die Verantwortung des Bildungsminsteriums

Erneut steht das Bildungsministerium als verantwortliche Behörde im Fokus.

Die unfassbaren Zustände in der KJHE “Alte Ziegelei Rädel e.V.” wirken bis zum heutigen Tage nach. Offenbar waren die Vorwürfe der Betroffenen genau das, was keiner war haben wollte oder konnte !

Bis zum heutigen Tage laufen die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Potsdam. Ein sicheres Indiz dafür, dass hier mehr als nur unzufriedene Eltern rebellierten. Ohnehin eine Frechheit, Kritik und fundierte Vorwürfe als Rebellion oder Rufmord zu brandmarken, aber das ist ohnehin eine Art “Markenzeichen” der verantwortlichen auf Seite der Beschuldigten.

Da gibt der Staat die Schulpflicht vor, aber eine so mangelhafte Ausbildung funktioniert über Jahre!

Doch das Bildungsminsiterium duldet bis zum heutigen Tagem, dass eine Lehrerin – gegen die ebenfalls Vorwürfe wegen Mißhandlungen von Schutzbefohlenen erhoben wurden und somit Inhalt von Ermittlungsverfahren sind – zudem ohne ausreichende deutsche Lehrbefähigung am ehemaligen Schulträger der KJHE Rädel unterrichtet.

Lesen Sie zur Verantwortung des Bildungsminsiterium den Artikel des Nordkurier:

“Schwere Vorwürfe an Internatsschule”

Über diese und weitere Fakten werden wir in weiteren Artikeln berichten und danken dem Leser für seine Aufmerksamkeit und sein Interesse.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar